Grüne: Nachtbusse zur Festwochenzeit - Mobilitätswende jetzt anpacken!

30.06.23 –

Die Allgäuer Festwoche ist unbestritten das Sommer-Highlight der Region. "Umso ärgerlicher, dass manche Umlandgemeinden regelrecht 'abgehängt' werden, wenn Nachtbusse gestrichen werden" meint Angela Isop, Kreissprecherin der Kemptener Grünen. Wie sollen Bürgerinnen und Bürger aus Nachbargemeinden wie z. B. Buchenberg, Ermengerst, Heiligkreuz,  Wiggensbach, Wildpoldsried oder Weitnau, wo kein Zug oder Stadtbus spät abends mehr hält, nach Hause kommen? Wer Mobilitätswende wolle, müsse auch endlich Mobilitätskonzepte entschlossen anpacken, so Isop. 

Antje Piekenbrock, Gemeinderätin in Buchenberg, ergänzt: „Für die Besucherinnen und Besucher aus den betroffenen Gemeinden waren die Busse in der Vergangenheit meist die einzige vernünftige Alternative, nachts nach Hause zu kommen. Das regelmäßige Busangebot – insbesondere in den Ferien – ist sowieso sehr spärlich, daher waren die Busse ein wirklich attraktives Angebot für alle Altersklassen, insbesondere auch für unsere Jugendlichen.“ 

Markus Reichart, grüner Landtagskandidat, sieht ein lückenloses Mobilitätsangebot als große Chance sowohl für die Stadt als auch beispielsweise für Busunternehmen, sich im Sinne von Kundenbindung und Klimaschutz zu profilieren: "Wir sollten dringend prüfen, wie wir die Nachtbusse ermöglichen können. Schließlich entschärfen wir damit nicht nur die belastete Parkplatzsituation, sondern erzielen auch positive Effekte für eine lebenswerte, bürgernahe Stadt und ein gutes Miteinander mit unseren Umlandgemeinden. Ganz nach dem Motto  'Mobilitätswende jetzt. Gemeinsam und zukunftsorientiert handeln. Für die Menschen, für Umwelt und mehr Klimaschutz'."

Terminvorschau

Grüner Mittwoch mit Marlene Schönberger, MdB

Grüner Mittwoch mit Marlene Schönberger, Mitglied des Bundestags, zum Thema: „Stadt gegen Land“. Als Politikwissenschaftlerin hat Marlene Schönberger im Bereich [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>