Flächen sparen: Innen- vor Außenentwicklung

Die Stadt soll ihren landschaftlichen Wert in den Außenbezirken behalten und nicht weiter zerfransen. Eine Ausweisung von neuen Wohngebieten im Außenbereich lehnen wir ab. Die Schaffung von Wohnraum kann durch eine entsprechende Nachverdichtung des Innenbereiches erfolgen. Ein hohes Potential liegt in der Aufstockung von Gebäuden und Umnutzung bzw. kombinierten Nutzung von Parkplatzflächen. Allein für Parkplätze werden ca. 70 ha Fläche verbraucht. Alternativen bieten Quartiersgaragen und die Überbauung von Parkplätzen. Breite Einfallstraßen wie die Lindauer Straße, Memminger Straße oder Bahnhofstraße haben Nachverdichtungspotential und gehören räumlich gefasst. In den Ortsteilen ist großer Wert auf die identitätsstiftende Bebauung zu legen.

Der demografische Wandel in der Stadtgesellschaft schafft Möglichkeiten, freiwerdende Immobilien neu zu nutzen und den heutigen Wohnbedürfnissen anzupassen. Zusätzlich kann Wohnraum durch Wohnraumtausch geschaffen werden.

Zurück zur Übersicht

Terminvorschau

Neujahrsempfang mit Claudia Roth

Triff die Staatsministerin für Kultur und Medien!  am 3. Februar 23 im Stadttheater Kempten  Die vielfältigen Krisen unserer Zeit fragen nach mutigen Antworten und [...]

Mehr

Lichtmesstreffen "Wenig Wasser - viel Wasser!" Klimawandel im Allgäu

Mit Thomas Gehrind MdL und Politologin Maria Wißmiller.

Mehr

Grüner Rosenmontagsball in Durach

Ob Faschingsnarr oder nicht - komm vorbei zum grünen Rosenmontagsball in Durach!

Mehr

KV-Ausflug zum politischen Aschermittwoch

Grüner Aschermittwoch

am Mittwoch, den 22.2.23 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Mit Katharina Schulze, Thomas Gehring und Markus Reichart

Mehr