Besuch bei sonnen: Bayern braucht endlich eine Politik die smarte Löstungen fördert!

07.05.23 –

Landtagskandidat Markus Reichart und Bezirkstagskandidatin Isabell Niedermeier sind sich nach ihrem Besuch der Firma Sonnen in Wildpoldsried einig: Die Energiewende kann nur mit starken Grünen im Landtag erfolgreich vorangetrieben werden. Die CSU-Regierung hat die Energiewende in Bayern seit Jahrzehnten verschlafen und blockiert damit den Fortschritt in Sachen Energiesicherheit, Wirtschaftsstandort und Wohlstand.

Die Firma Sonnen in Wildpoldsried ist ein Vorzeigebeispiel für erneuerbare Energien in Bayern. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Batteriespeichern für den Heimgebrauch spezialisiert und trägt damit aktiv zur Energiewende bei. Die Anlagen sorgen dafür, dass überschüssiger Solarstrom gespeichert wird und zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden kann. Durch den Zusammenschluss vieler Batterien zu einem virtuellen Kraftwerk kann das Unternehmen leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes und zur Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Erneuerbare Energien sind deutlich günstiger als konventionelle Kraftwerke. Durch den Ausbau dieser können die Bürger*innen finanziell entlastet werden und sogar selbst an der Produktion von Strom verdienen.

Markus Reichart betont: "Aus meiner Sicht als Bürgermeister ist unverantwortlich, dass die CSU-Regierung die Energiewende in Bayern so lange bewusst verhindert hat. Söder setzt den verschlafenen Kuschelkurs von Seehofer fort. Erneuerbare Energien sind der Schlüssel zur Energiesicherheit und zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Es wird höchste Zeit, dass wir den Ausbau der erneuerbaren Energien in Bayern entschlossen und mutig vorantreiben. Fortschrittliches Denken im Sinne der Bürgerinnen und Bürger ist angesagt."

Isabell Niedermeier hebt hervor: Damit die Energiewende mit erneuerbarer Energie gelingt, bedarf es zusätzlich genau solcher smarter Steuerungssysteme, wie Sonnen sie mit seinem Virtuell Power Plant anbietet. So kann Energie aus Sonne oder Wind dann ins Netz eingespeist werden, wenn sie auch benötigt wird.

Die Vorteile von erneuerbaren Energien sind vielfältig: Sie sind umweltfreundlich und klimaneutral, sie reduzieren die Abhängigkeit von importierten fossilen Brennstoffen und schaffen zukunftssichere Arbeitsplätze in der Region. Der Ausbau erneuerbarer Energien ist daher nicht nur aus ökologischen, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen dringend erforderlich.

Die Grünen setzen sich für einen konsequenten Ausbau erneuerbarer Energien in Bayern ein und fordern eine Abkehr von der blockierenden Energiepolitik der CSU-Regierung. Nur so kann die Energiewende in Bayern erfolgreich vorangetrieben werden.

Terminvorschau

Politik und Poetry mit Max Retzer

Europakandidat Maximilian Retzer, ehemaliger Sprecher der Grünen Jugend Bayern, kommt nach Kempten. Wir bringen Politik und Kultur zusammen. Nach einem Poetry Slam wird [...]

Mehr

Grüner Mittwoch mit Erik Marquardt

Grüner Mittwoch mit Erik Marquardt, Mitglied des europäischen Parlaments, zum Thema: „Flucht, Migration, Menschenrechte - Was wir für ein gutes Miteinander tun können!“.  [...]

Mehr

Europa und die europäische Demokratie stärken

Vortrag und Gesprächsrunde mit Barbara Lochbihler im Margaretha- und Josephinen-Stift. Die Veranstaltung wird unter Einlassvorbehalt* durchgeführt. *Erläuterung zum [...]

Mehr

Mittagspause mit Toni Hofreiter

Mittagspause mit Toni Hofreiter und Andie Wörle, Kandidatin für das Europaparlament, in der Brauereigaststätte „Zum Stift". Einlass ab 11:30 Uhr Anmeldung [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>