Aktuelles aus Buchenberg

Anfrage zum Baumbestand in Kempten

03.10.18 –

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kiechle,

aufgrund der aktuellen Erkrankung etlicher Bäume in Kempten, die eine erhebliche Zahl an Baumfällungen zur Folge haben wird , wiederhole ich meinen Antrag vom Juni 2018.

Ergänzend beantrage ich, dass eine entsprechende und zeitnahe Nachpflanzung erfolgt.

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kiechle, lieber Thomas, aufgrund der aktuellen Erkrankung etlicher Bäume in Kempten, die eine erhebliche Zahl an Baumfällungen zur Folge haben wird , wiederhole ich meinen Antrag vom Juni 2018. Ergänzend beantrage ich, dass eine entsprechende und zeitnahe Nachpflanzung erfolgt.

Auf dem Hintergrund einer Meldung, dass München in den letzten 5 Jahren 10.000 Bäume verloren hat, stelle ich eine Anfrage zum Baumbestand in Kempten.

Vor einigen Jahren wurden alle Bäume einer gewissen Größe, eines gewissen Umfangs kartiert und erfaßt.

  1. Wieviele Bäume sind in Kempten vorhanden? Junge – alte, große?

  2. Läßt sich ein Vergleich ziehen, wie sich die Anzahl in den letzten 5 Jahren, den letzten 10 Jahren entwickelt hat? Wie stellt sich diese dar: ein Zuwachs oder Verlust an Bäumen?

  3. Gibt es eine Zielvorgabe, wieviele Bäume im Stadtgebiet vorhanden sein sollen?

  4. Welches Baumpflegekonzept wird verfolgt? (Häufigkeit und Art der Baumpflegemaßnahmen)

  5. Ist genügend Personal vorhanden, um das Baumpflegekonzept befriedigend umzusetzen?

Es werden zunehmend heiße Sommer erwartet. Die Klimaerwärmung heizt die Städte auf, die Wohn- und Lebensqualität in der Stadt wird entscheidend vom Vorhandensein ausreichend vieler Bäume und Pflanzen geprägt werden.

Bäume erfüllen gestalterische, stadthygienische und bioklimatische Aufgaben. Sie haben die Fähigkeit, Schmutzpartikel der Luft festzuhalten. Die Verdunstung der Bäume über die Blattoberfläche erhöht die Luftfeuchtigkeit und senkt die Temperatur. Dies weiß jede und jeder zu schätzen, der bei brütender Hitze den Schatten eines Baumes aufsucht. Bäume sind die Lebensgrundlage für eine Vielzahl von Tieren, insbesondere Vögel und Insekten.

Eine 100jährige Buche hat etwa 600 000 Blätter mit einer Blattfläche von 1200 m² und verarbeitet an einem Sonnentag durch Photosynthese 9400 l Kohlendioxid. Dazu sind 36000 m³ erforderlich. Sie produziert dabei 9500 l Sauerstoff, 12 kg Kohlenhydrate (Zucker, Stärke) und gibt 400 lWasser ab.

Medien

Terminvorschau

Mitgliederversammlung mit Delegiertenwahlen

Wir wählen Delegierte zur Bezirks-, Landes- und Bundesdelegiertenversammlung sowie zum kleinen Parteitag. Dort werden die Weichen der grünen Politik gestellt. Deshalb ist [...]

Mehr

Lisa Badum, MdB, zum Thema "Paris - Dubai - Berlin: Klimapolitik global denken"

Lisa Badum, MdB, kommt ins Allgäu. Sie ist Obfrau im Ausschuss für Klimaschutz und Energie, Vorsitzende Unterausschuss für internationale Klima- und Energiepolitik [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]